Search Results:

Für Emilia zum fünften Geburtstag

Liebe Emilia, heute wirst du fünf Jahre alt. Ich glaube, in deinen fünf Jahren bist du schon fast so viel rumgekommen wie ich mit meinen … 29. (Diesen Witz wirst du in 24 Jahren ganz fürchterlich finden.) Im letzten Jahr wart ihr mal wieder auf Sylt und auf Mallorca, von wo du Plastikseeigel mitgebracht hast, […]

weiterlesen

Für Emilia zum vierten Geburtstag

Liebe Emilia, heute wirst du vier Jahre alt. Das ist schon ziemlich alt, und du kannst auch schon ziemlich viel: Du kannst vor allem „Nein!“ sagen, was du wirklich erst lernen musstest. Seit zwei Jahren ist nämlich Lotta da, deine kleine Schwester. Und weil die noch nicht so viel weiß wie du und so gut […]

weiterlesen

Für Emilia zum dritten Geburtstag

(Eins, zwei. Aus verschiedenen Gründen dieses Jahr etwas verspätet.) Liebe Emilia, heute ist dein dritter Geburtstag. Ich muss gestehen, ich habe dieses Jahr nicht ganz so viel von dir mitbekommen – was zum einen daran liegt, dass ich selbst einige Veränderungen mitgemacht habe, die dir noch bevorstehen: Jobs wechseln, mit einem Kerl zusammenziehen … oder […]

weiterlesen

Für Emilia zum zweiten Geburtstag

Liebe Emilia, heute ist dein zweiter Geburtstag. Ich kann kaum glauben, dass schon ein ganzes Jahr vergangen ist, seit ich dir den letzten Brief geschrieben habe. Damals hast du gerade angefangen, vorsichtig in der Gegend rumzutapsen – und heute bist du schon schneller als deine Eltern, wenn du quietschend durch die Wohnung rennst. Deine Füße […]

weiterlesen

Für Emilia zum ersten Geburtstag

Mein schnuffiges Patenkind ist am Freitag ein Jahr alt geworden. Zur Feier des Tages gab’s die obligatorischen Schuhe (die ungefähr so aussehen, nur nicht silber-rot, sondern weiß-blau und mit hellblauer Sohle), dieses schöne Shirt (und wenn ich schon mal beim Bestellen bin, für mich dieses* und dieses** Shirt) und folgenden Brief: Liebe Emilia, heute ist […]

weiterlesen

Voll schön

weiterlesen

Was vom Biere übrig blieb

Vor der Lesung hatte ich fiese Flashbacks in die Zeiten, in denen ich als armes Kind bei Akkordeonkonzerten auftreten musste; da hat sich mein Magen ähnlich angefühlt. Das legte sich netterweise sehr schnell, weil Gerhard und Richard die Ruhe in Person waren, schon mal an Scotch und Wein nippten, während ich mein erstes Bier aufmachte. […]

weiterlesen

Things

Sechs Namen, auf die du hörst: 1. Anke 2. Frau Gröner 3. Tante Anke. Unter Protest. Aber Emilia darf ja alles, auch wenn der Kindsvater dabei thriumphierend grinst. 4. The Brain. So nennt mich der Kerl, wenn ich redend und dabei wild gestikulierend meine Ärmchen an Türklinken blauhaue oder in Schreibtischkanten reinrenne. 5. „He, Sie, […]

weiterlesen

Favorite Entries 2009

30.12.2009 2009 revisited (2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 23. Dezember) 1. Zugenommen oder abgenommen? Durch Coaching etwas abgenommen. War aber nicht der Hauptwunsch, weswegen ich mein Essverhalten mal angucken lassen wollte, sondern: wieder genießen lernen. Hat geklappt. Daher ist die Abnahme auch „nur“ das kalorienfreie Sahnehäubchen. (Und fällt im Gesamtgewicht nicht wirklich auf.) 2. […]

weiterlesen

Leserpost zum gestrigen Eintrag: „Als ich heute in Ihrem Blog den Eintrag mit dem Titel „4“ las, da dachte ich: „Ach, das Patenkind von der Frau Gröner ist inzwischen 4 Jahre alt. Und jetzt schreibt sie über Plastikförmchen und weiche Kinderhände, das ist ja niedlich.” Tja, und dann kam dieser Abschnitt: „Ich kann auch nach […]

weiterlesen

Favorite Entries 2008

22.12.2008 2008 revisited (2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 23. Dezember) 1. Zugenommen oder abgenommen? Mir egal. Ausnahmsweise. 2. Haare länger oder kürzer? Nothing ever happens. 3. Kurzsichtiger oder weitsichtiger? 4. Mehr Kohle oder weniger? Mehr. Wieso hab ich mich nicht früher selbständig gemacht, wieso, wieso, wieso? 5. Mehr ausgegeben oder weniger? Erst weniger, dann mehr. […]

weiterlesen

Meinen heimtückischen Plan, meinem Patenkind Emilia irgendwann ein Musikinstrument zu schenken, habe ich zu den Akten gelegt. Gestern kam mir der Kerl schon an der Wohnungstür entgegen und fragte in Bezug auf unseren deutlich zu hörenden Nachbarn mit dem Raucherhusten und seinen dreijährigen Nachwuchs: „Was ist die Steigerung von Kackbratze?“ „Weißnich?“ „Kackbratze mit Blockflöte.“ Und […]

weiterlesen

lorem ipsum

(Ich muss hier einen Eintrag hinschreiben, sonst suppt der Wickert- so in den Emilia-Eintrag rein, der ja auch mit einem Foto anfängt, und das mag ich aus optischen Gründen nicht, daher seiere ich jetzt hier ein paar Zeilen hin … hm … über was könnte ich wohl schreiben? Ah, klar, über Golf, das kommt ja […]

weiterlesen

Dingsbums Viktualia

Lotta ist da. Oder anders: Emilia hat eine Schwester bekommen. Am 2. Juni schon – Emilia kam am 17. Juni 2004, mitten in der EM, wenn ich mich korrekt erinnere. Diesmal gab’s die Geburt also vor einem großen Fußballturnier, so dass auch der sportbescheuerte Kerl noch geistig in der Lage war, einen Blumenstrauß mitauszusuchen und […]

weiterlesen

Wenn ich 14 wäre, würde ich dafür Geld kriegen

Ich bin gestern das erste Mal ernsthaften Patentantenpflichten nachgekommen, denn die Mutter meines liebreizenden Patenkinds wollte auf einem Kirchenflohmarkt einkaufen – nicht nur für Emilia, sondern auch für das demnächst ankommende Geschwisterchen. Wie wir wissen, ist ein Flohmarkt nichts anderes als ein getarnter Sommerschlussverkauf, weswegen Mama beide Hände frei haben muss. Und wenn Papa sich […]

weiterlesen